Pasteur, Louis (1822-1895)

P., geb. im  französischen Weinort Dole als Sohn eines Gerbers, gilt als der Begründer  der Bakteriologie. Zu den größten Errungenschaften P.s zählen der Nachweis seiner Keimtheorie, die Pasteurisierung, Impfstoffe gegen Milzbrad und Tollwut, 1887 begründet er in Paris das Institut Louis Pasteur. Zu seinen berühmtesten Schülern und Mitarbeitern zählen Émile Roux (Entdecker des Diphterietoxins) und Alexandre Yersin (Entdecker des Pesterregers). In Frankreich erreicht P. nach dem verlorenen deutsch-französischen Krieg eine hemmungslose Heldenverehrung, die bis heute anhält.

Pasteur
Louis Pasteur (1822-1895), Photographie um 1890.

Vgl. Jetter 1992

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

X

Wörterbuch der Hygieneaufklärung

Artikel in Großansicht